Kategorie Dr. Till Kreutzer

Vorschlag aus Großbritannien: Facebook und Google als Verlage behandeln  Am 18. Oktober 2017 - 11:32 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 18.10.2017 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Vergangene Woche wurden Überlegungen aus Großbritannien zur Regulierung von sozialen Medien bekannt. Man denke darüber nach, Google, Facebook und Co. als Verlage einzustufen, um sie so strengeren Kontrollfpflichten zu unterwerfen. Im Interview mit dem Deutschlandfunk Kultur machte Dr. Till Kreutzer deutlich, dass er dies für den ganz falschen Schritt hält.

Weiter

Vortrag: Text- und Data-Mining und Verleger-Leistungsschutzrecht – Wie die EU europäische Innovationen gefährdet  Am 6. September 2017 - 11:11 Uhr von Till Kreutzer

Datenanalysen haben gewaltiges Potenzial für die Forschung und innovative Wirtschaftszweige. Erst sie ermöglichen es, die Potenziale der Informationsgesellschaft in reales und nutzbares Wissen umzuwandeln.

Weiter

Leistungsschutzrecht und postfaktische Politik   Am 21. Oktober 2018 - 19:31 Uhr von Tom Hirche

In der aktuellen Ausgabe des "Wirtschaftsdienst" resümiert Dr. Till Kreutzer, wie sich die EU-Politik in Sachen Leistungsschutzrecht vor den postfaktischen Lobbyzug der Presseverlage hat spannen lassen: mit Gefühlen und Lügen für ein neues Recht, das nach eigener Aussage Qualitätsjournalismus sichern und damit Fake News bekämpfen soll.

Weitere Infos zu dieser News

"Wenn das Leistungsschutzrecht kommt, wäre das Internet tot."   Am 14. Januar 2018 - 17:08 Uhr von Tom Hirche

Die Nachrichtensendung "Arte Journal" hat sich vergangenen Freitag in einem prägnanten Beitrag mit den EU-Plänen für ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger auseinandergesetzt. Dafür wurde u.a. Dr. Till Kreutzer von IGEL interviewt. Der Beitrag ist jetzt online verfügbar. Weiter

Vorschlag aus Großbritannien: Facebook und Google als Verlage behandeln   Am 18. Oktober 2017 - 10:56 Uhr von Tom Hirche

Vergangene Woche wurden Überlegungen aus Großbritannien zur Regulierung von sozialen Medien bekannt. Man denke darüber nach, Google, Facebook und Co. als Verlage einzustufen, um sie so strengeren Kontrollfpflichten zu unterwerfen. Im Interview mit dem Deutschlandfunk Kultur machte Dr. Till Kreutzer deutlich, dass er dies für den ganz falschen Schritt hält. Weiter

Vortrag: Text- und Data-Mining und Verleger-Leistungsschutzrecht – Wie die EU europäische Innovationen gefährdet   Am 6. September 2017 - 10:38 Uhr von Till Kreutzer

Datenanalysen haben gewaltiges Potenzial für die Forschung und innovative Wirtschaftszweige. Erst sie ermöglichen es, die Potenziale der Informationsgesellschaft in reales und nutzbares Wissen umzuwandeln. Weiter

Streitgespräch auf der re:publica   Am 9. Mai 2017 - 14:49 Uhr von Tom Hirche

Am heutigen Dienstag diskutieren auf der Bühne 5 der re:publica Dr. Till Kreutzer und Prof. Dr. Thomas Höppner über das Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Ohne Moderation wird es dabei zu einem offenen Schlagabtausch der Argumente kommen – wobei für uns jetzt schon feststeht, wer überzeugender sein wird. Dennoch sind wir gespannt, was Professor Höppner, einer der (sehr wenigen) Befürworter eines solchen Leistungsschutzrechtes, vortragen wird. Schaut es euch am besten live an!

Weitere Infos zu dieser News